Aktivitäten

Gelüftet: "Das Gehemnis des roten Vorhangs"

12.06.2017

 

Freitagvormittag, das Deutsche Schauspielhaus ist ausverkauft, das Licht im Saal geht aus, freudige Erwartung beim jungen Publikum, denn jetzt geht's endlich los – aber nein, es kommt ein Mitarbeiter mit schlechten Nachrichten auf die Bühne: leider stecken die Schauspieler im Zug fest ...

An dieser Stelle werden die Theaterpädagogen Marie Petzold und Michael Müller, die schon viele tolle Projekte an der GTST gestaltet haben, einmal selbst zu Schauspielern und führen die Schülerinnen und Schüler mit ihrer fantasievollen Bühnenshow „Das Geheimnis des roten Vorhanges“ in die Welt des Theaters ein. Nach und nach kommen wie zufällig Mitarbeiter der Maske, Requisiten- und Kostümabteilung auf die Bühne und geben spielerisch interessante Einblicke hinter die Kulissen. Besonders beeindrucken die überdimensionalen Kostüme, die Flasche aus Zuckerglas, die man sich gegenseitig auf den Kopf schlagen kann, alle großen und kleinen mobilen Bühnenelemente und Licht- und Knalleffekte, Nebelmaschinen, ... bis die Show mit einer riesigen Rakete endet, in der die vielen Helfer des Theaters in den Bühnenhimmel entschwinden. Wow.

Egal, was persönlich am Besten gefiel, am Ende kam jeder einzelne Zuschauer ins Staunen und hat wie nebenbei gelernt, was alles zu einem Theaterstück gehört.

Eva Breiter

Kommentare

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.