Anmeldung

Anmeldewoche
neue 5. Klassen
5. bis 9. Februar 2018

Montag 8 – 18 Uhr
Dienstag 8 – 16 Uhr
Mittwoch 8 – 16 Uhr
Donnerstag 8 – 16 Uhr
Freitag 8 – 12 Uhr

Anmeldungen
Gymnasiale Oberstufe
Februar / März 2018


Alle Anmeldungen werden im Barenkrug 16, Eingang V, 1. Stock, entgegengenommen.
mehr

Ansprechpartner

Haben Sie spezielle Fragen an die Abteilungsleiter der Klassenstufen oder zur Berufskoordination oder möchten Sie mit der Schulleitung in Kontakt treten?

Ansprechpartner

Gymnasiale Oberstufe

G8 oder G9? Welches Profil ist das richtige für mich?

Szene aus der Kursarbeit im Fach "Theater"

Zur gymnasialen Oberstufe der Gyula Trebitsch Schule gehören die 10. Klasse des Gymnasialzweigs (G10), die Vorstufe des Stadtteilschulzweigs (VS) und die vier gemeinsamen Semester der Studienstufe (S1 bis S4).

Unsere Schule führt auf verschiedenen Wegen zur allgemeinen Hochschulreife. Ein Teil unserer Schüler strebt das Abitur nach insgesamt 12 Schuljahren im gymnasialen Zweig (G8) an. Ebenso bieten wir auch guten Schülern des Stadtteilschulzweiges die Möglichkeit, bei uns die gymnasiale Oberstufe zu besuchen und dann nach insgesamt 13 Schuljahren (G9) das Abitur abzulegen.

Um als Stadtteilschüler nach dem Mittleren Schulabschluss (MSA) in die Vorstufe (VS) der Oberstufe eintreten zu können, wird ein Notenschnitt von mindestens E4 benötigt. Die Anmeldung muss mit dem Halbjahreszeugnis der 10. Klasse bis spätestens Ende März erfolgen.

Gymnasialschüler gehen bei entsprechender Versetzung direkt von der 10. Klasse in die Studienstufe über.

Um ein möglichst vielfältiges Kursangebot realisieren zu können, kooperieren wir in der Oberstufe eng mit dem Gymnasium Rahlstedt, dem Gymnasium Meiendorf, dem Gymnasium Oldenfelde und der Otto-Hahn-Schule.

Unser aktuelles Profilangebot:

Profil 1


Höher, schneller, weiter

Grenzen definieren, erfahren, überschreiten

Fächer: Biologie, Sport, Geschichte, Seminar

Dieses Profil besteht aus dem profilgebenden Fach Biologie (vierstündig) und den Fächern Sport (vierstündig), Geschichte (zweistündig) und dem Seminar (zweistündig), in dem fächerübergreifend gearbeitet wird.

Das Profil „Höher, schneller, weiter – Grenzen definieren, erfahren, überschreiten“ stellt den Menschen mit seinem Handeln in seinem gesellschaftlichen und ökologischen Umfeld in den Mittelpunkt der Betrachtung. Durch das Erfahren und Überschreiten von körperlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Grenzen definiert der Mensch seine Sicht- und Denkweisen permanent neu. Die Fragen „Warum?“ und „Wie?“ es zu diesen ständigen Wandlungsprozessen kommt bzw. kam, werden unter historischen, natur- und bewegungswissenschaftlichen aktuellen und zukünftigen Gesichtspunkten untersucht und hinterfragt.

Profil 2


Es gibt nur eine Erde!

Menschliches globales Handeln im Spannungsfeld zwischen Möglichkeiten, Gefahren und Verantwortung

Fächer: Chemie, Geografie, Biologie, Seminar

Dieses naturwissenschaftliche Profil besteht aus den Fächern Chemie (vierstündig) und Geografie (vierstündig), die beide als profilgebendes Fach gewählt werden können. Die Entscheidung darüber, welches als profilgebendes Fach in die Wertung eingeht (und damit schriftliches Prüfungsfach wird), können die Schüler am Ende des zweiten Semesters treffen.

Außerdem gehören zu diesem Profil Biologie (zweistündig) und das Seminar (zweistündig), in dem fächerübergreifend gearbeitet wird.

Profil 3


Kommunikationswelt – Weltkommunikation

Chancen und Risiken der medialen Vernetzung von Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur

Fächer: PGW, Informatik, Wirtschaft, Seminar

Das profilgebende Fach ist PGW (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft). Es beschäftigt sich in den vier Semestern der Profiloberstufe mit den Themenbereichen Demokratie in der Mediengesellschaft, Politik und demokratisches System, Wirtschaft im Zeitalter der Globalisierung und internationale Konflikte und länderübergreifende Kommunikation.

Im Fach Informatik geht zu etwa gleichen Teilen um die informationstechnischen Grundlagen moderner Datenverabeitung und in enger Abstimmung mit dem Seminar um deren praxisbezogene Anwendung. Im Rahmen des Faches Wirtschaft untersuchen die Schülerinnen und Schüler wirtschaftswissenschaftliche Grundfragen und analysieren ökonomische Tatbestände, Denkmuster, Methoden und Erklärungsansätze vor dem Hintergrunde des dynamischen Wandels in Wirtschaft und Gesellschaft. Der Seminarkurs „Kommunikation & Medien“ verbindet Inhalte und Methoden verschiedener Aufgabenfelder. Er orientiert sich fächerübergreifend in enger Kooperation mit den Profilfächern PGW und Informatik an gesellschaftspolitischen Phänomenen sowie an technischen Gegebenheiten und Entwicklungen.

Profil 4


Die Welt ist eine Bühne!

Ursachen, Ausdrucksformen und Folgen menschlichen Handelns

Fächer: Geschichte, Theater, Kunst, Seminar

Dieses Profil verbindet das sprachlich-künstlerische mit dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld. Das profilgebende Fach Geschichte wird ebenso vierstündig unterrichtet wie das profilbegleitende Theater. Hinzu kommen jeweils zweistündig Bildende Kunst und der fächerübergreifende Seminarkurs. Ein Schwerpunkt der Profilarbeit liegt auf den Theateraufführungen, zu deren Vorbereitung auch gelegentlich zusätzliche Proben möglich sind.

Programme

Auszeichnungen